Kobold-Books

Kobold-Books ist ein kleiner Verlag des Künstlers Werner Nydegger und Isabelle Bitterli mit Sitz in der deutschsprachigen Schweiz.
Werner Nydegger hat bereits im Jahr 1978 zusammen mit Peter Baumann den Verlag «Edition Cartoon & Comics» gegründet, in dem sechs Cartoon Bücher erschienen sind. 1981 wurde der Verlag unbenannt in «Edition C». Einige Jahre später hat sich Werner Nydegger aber wieder aus dem Verlagswesen zurückgezogen um sich neuen künstlerischen Themen zuzuwenden. «Edition C» wurde vom Lappan Verlag übernommen.

Nun hat er mit seiner Lebenspartnerin Isabelle Bitterli (-Zehnder) im Januar 2020 erneut einen Verlag gegründet, dies im Hinblick auf die Veröffentlichung ihrer Bücher «Turmfrisuren im Affentheater» und «Wahre Gasthausgeschichten». Das Programm des frisch gebackenen Verlages ist, in Anbetracht der kurzen Zeit seines Bestehens, noch recht überschaubar. Die nächsten Projekte gehen aber schon bald in den Druck oder sind in der Realisierung bereits weit fortgeschritten.

WERNER NYDEGGER
Geboren am 18.11.1945 in Zürich. Lebt und arbeitet seit 1950 in Olten. Nach dem Abschluss der Kunstgewerbeschule Basel 1966 eröffnete er sein erstes Atelier für Grafik und Design. Seine Cartoons und Illustrationen erschienen
ab 1971 regelmässig in den namhaftesten Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen im In- und Ausland. Daneben schuf er unzählige Poster, «Wimmelbilder» für Firmen und mehrere Cartoon- und Comic-Bücher, darunter der Bestseller «Auslese». Seit 1997 Verlagerung des Schwerpunkts auf Gross-Skulpturen, Kunst am Bau, Plastiken, Möbel, Lichtskulpturen und dreidimensionale Cartoons. Immer wenn Werner Nydegger ein Gebiet im Detail studiert und perfektioniert hat, wendet er sich davon
wieder ab, um in eine neue Richtung zu gehen,
welche seine Neugier geweckt hat. So hat er 2015 begonnen, Cartoons in Worte zu fassen.

www.werner-nydegger.ch

Isabelle Bitterli (-Zehnder) wurde am 31.10.1972 in Wangen bei Olten geboren. Nach dem Besuch der Kantonsschule, diversen Auslandaufenthalten und ihrer Ausbildung zur Werbeassistentin arbeitete sie einige Jahre in verschiedenen Werbeagenturen und betreute nebenbei auch eigene Werbeprojekte und Grafikaufträge.
1998 besuchte sie eine Wirteschule in Luzern und sammelte ab dann in verschiedenen Gastrobetrieben Erfahrungen, bevor sie mit ihrem damaligen Mann ein eigenes Restaurant in Olten eröffnete. Sie führten den Betrieb 18 Jahre gemeinsam sehr erfolgreich, das renomierte Speiselokal war weit über die Region hinaus bekannt. Nach einer Auszeit 2018 kehrte sie in reduziertem Einsatz in den Betrieb zurück, verliess dann aber 2020 die Gastronomie um zu ihren Wurzeln zurück zu kehren. Heute ist sie wieder grafisch und schriftstellerisch tätig.
www.isabelle-bitterli.ch